Experte aus der Praxis berichtet im Unterricht: staatliche Wohnungsbauförderung

BausparenHerr Aumüller vom Landratsamt Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim stellte am 08.12.2016 den Schülerinnen und Schülern der Bankfachklasse 12 die staatlichen Programme zur sozialen Wohnraumförderung in Bayern vor. Die Auszubildenden zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann erhielten umfassende Informationen zum Bayerischen Wohnungsbauprogramm und zum Bayerischen Zinsverbilligungsprogramm.

Herr Aumüller präsentierte zunächst die wesentlichen Förderrichtlinien (Einkommensgrenzen, technische Anforderungen, Tragbarkeit der Belastung ...), um dann über das Bewilligungsverfahren aufzuklären. Durch verschiedene Beispiele aus der Praxis erhielten die Auszubildenden einen anschaulichen Einblick in die Fördermöglichkeiten.

Die statistischen Zahlen rundeten das Thema ab: Das Fördervolumen beträgt im Landkreis vier bis sechs Millionen Euro jährlich.

Schließlich beantwortete der Referent wichtige Fragen der Auszubildenden, wie zum Beispiel „Wie werden geplante Kinder berücksichtigt?“, „Was hat mein Kreditinstitut davon?“ ...

Nach einem sehr positiven Feedback von den Auszubildenden werden wir auch in Zukunft die Chance nutzen und Experten gezielt in den Unterricht einbeziehen.

Christina Müller
Außenstellenleiterin